Abschlussveranstaltung islamische Seelsorge am 04.08.2022

Endlich war es soweit, alhamdulillah!

Neben den elf Kursteilnehmer:innen, den Projektbeteiligten und den Kooperationspartnern, die u.a. eigens aus München anreisten, waren am 04. August 2022 Vertreter:innen der islamischen Gemeinden in Essen gekommen, um den Abschluss des Kurses „Islamische Seelsorge im Krankenhaus“ und die damit verbundene Übergabe der Teilnahmeurkunden mitzuerleben. Das Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät mit dem Deichmann-Auditorium auf dem Gelände des Universitätsklinikum Essen bot hierfür einen hervorragenden örtlichen Rahmen.

Zuerst wurden die zahlreichen Anwesenden durch die Redner:innen herzlichst begrüßt. Oberbürgermeister Thomas Kufen bedankte sich in seiner Rede für die Initiative und für das Engagement der Kursteilnehmer:innen.

Muhammet Balaban (Vorsitzender der KIM-E) machte in seiner Rede u.a. die Bedeutung des Projektes deutlich. „Mit der Unterstützung unserer Partner:innen haben wir uns einem Zukunftsthema gewidmet. Der Abschluss der Seelsorger:innen-Ausbildung ist ein wichtiger Meilenstein. Als KIM-E freuen wir uns, diese Initiative weiterzuentwickeln und weiter zu begleiten.“

Selman Dikici (Vorsitzender der mmb) berichtete in seiner Rede u.a. von der Notwendigkeit der islamischen Seelsorge. „Wir wissen, dass der Bedarf an seelsorgerischer Begleitung von muslimischen Patient:innen am Universitätsklinikum Essen sehr groß ist. Ich freue mich, dass wir nun mit muslimischen Seelsorger:innen den ersten Schritt tun, um die Patient:innen und ihre Angehörigen erreichen zu können.“

Anschließend übergaben die Verantwortlichen, gemeinsam mit dem Oberbürgermeister, den Kursteilnehmer:innen ihre Teilnahmeurkunden. Eine mitgegebene Kaffeetasse sollte die Teilnehmer:innen an die Zeit ihrer insgesamt neun Monate andauernden Ausbildung, meist in den Abendstunden und am Wochenende, erinnern. Die Aufregung, aber auch der Stolz über die erbrachte Leistung, waren den 11 Männern und Frauen anzusehen. Unter der fachlichen Anleitung von Helmut Weiss wurde die Schulung durchgeführt von der Gesellschaft für Interkulturelle Seelsorge und Beratung (spicc e.V.). gegliedert in einen Einführungs- und einen Hauptkurs.

Beim darauffolgenden Panel zum Thema „Islamische Seelsorge am Universitätsklinikum Essen – Rückblick und Ausblick“ erhielten die Absolvent:innen des Kurses, die Kursleitung, der ambulante Hospiz –  und Palliativberatungsdienst sowie die Leitung der Uniklinik die Möglichkeit, über ihre Erfahrungen und Eindrücke zu sprechen. Es wurde hier deutlich, dass das neue Angebot der islamischen Seelsorge ein erster Schritt ist, jedoch nach wie vor zusätzliches Potenzial besteht, um Patient:innen und ihre Angehörigen zu erreichen und in schwierigen und existenziellen Situationen zu begleiten.

Zwischen den Programmpunkten bot das Rahmenprogramm orientalische Instrumentalmusik. Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Nach dem offiziellen Teil wurde ein leckeres Buffet mit mediterranen Speisen serviert, wo sich die Anwesenden in gemütlicher Atmosphäre begegnen und austauschen konnten.

Der Gesamt-Projektträger Kommission Islam und Moscheen in Essen e.V. (KIM-E) und der Kooperationspartner medical muslim bridge e.V. (mmb) bedankten sich herzlichst bei den Projektpartnern, dem Goethe-Institut und der Stadt Essen (Kommunales Integrationszentrum Essen), dem Universitätsklinikum Essen und der Hospizarbeit am Universitätsklinikum Essen für Ihre Unterstützung und Begleitung. Vor allem bedankten sie sich aber bei den Kursteilnehmer:innen für ihr Engagement, für den Fleiß und ihren Willen, für Andere da zu sein.

Der Einsatz der muslimischen Seelsorger:innen auf dem Universitätsklinikum Essen startet inshaAllah im September 2022 zunächst in der Frauen- und in der Kinderklinik mit unterstützender Supervision. Dabei werden die Seelsorger:innen an einem Tag in der Woche die einzelnen Stationen besuchen und mit den Patient:innen ins Gespräch kommen. Zusätzlich werden die Seelsorger:innen an Weiter – und Fortbildungen teilnehmen, um ihre Arbeit weiter zu optimieren und zu reflektieren.
In Notfallsituationen wird über den ambulanten Hospiz – und Palliativberatungsdienst Kontakt zu islamischen Geistlichen der islamischen Gemeinden in Essen hergestellt.

 

Ausbildung ehrenamtlicher islamischer Seelsorgerinnen und Seelsorger an der Uniklinik Essen

Es freut uns, euch sagen zu können, dass der Einführungskurs der Ausbildung neuer ehrenamtlicher Seelsorgerinnen und Seelsorger am 18.12.2021 abgeschlossen wurde. Nach zwei Monaten haben insgesamt acht Auszubildende von Herrn Muhammed Balaban (KIM-E e.V.) und Herrn Selman Dikici (mmb e.V.) ihre Teilnahmebescheinigungen bei der Abschlussveranstaltung, die gemäß der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW und pandemiebedingt in kleinem Kreise stattfand, ausgehändigt bekommen.
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den Teilnehmenden, der Kursleitung, unseren Projektpartnern (KIM-E e.V., Kommunales Integrationszentrum der Stadt Essen, Hospizarbeit der Uniklinik Essen, Goethe-Institut) für Ihre Mitarbeit und Ihre Unterstützung.
Zudem fand Anfang 2021 eine Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen unserem Verein und der Hospizarbeit der Uniklinik Essen statt, bei der Rahmen für die Zusammenarbeit im Feld der islamischen Seelsorge festgelegt worden ist. Über alle weiteren Entwicklungen halten wir euch auf dem Laufenden.
Wir wünschen den Auszubildenden viel Erfolg für den Hauptkurs, der in diesem Jahr beginnen wird!

Bewerbungsaufruf für die Ausbildung für ehrenamtliche islamische Seelsorge

Salamun alaikum liebe Freunde,

 

nach fast mehr als zwei Jahren der Vorbereitung, der Gespräche und der Vorarbeit ist es endlich soweit:

Wir starten in Kooperation mit der Kommission Islam und Moscheen in Essen e.V., dem kommunalen Integrationszentrum der Stadt Essen sowie der Hospizarbeit an dem Universitätsklinikum Essen die Bewerbungsphase für die Ausbildung für islamische Seelsorge! Hier ein paar Eckdaten:

UDPATE vom 31.05.2021:

Die Bewerbungsfrist wurde auf den 30.06.2021 verlängert! Noch habt ihr, eure Freunde und Bekannten, die interessiert sind, Zeit, sich zu bewerben! Alle weiteren Infos sind dem Bewerbungsaufruf zu entnehmen!

Veranstalter:

Die Kommission Islam und Moscheen in Essen e.V. (KIM-E) ist der Dachverband der islamischen Gemeinden
in Essen mit derzeit 22 Mitgliedern. Die KIM-E ist Mitgründer des Initiativkreises Religionen in Essen und
Allianzpartner der Essener Allianz für Weltoffenheit.

Anlass:

Menschen islamischen Glaubens sind Teil unserer Gesellschaft. Wir wollen ihnen bei einem
Krankenhausaufenthalt ein seelsorgerisches Angebot machen. Dazu arbeiten wir mit der christlichen
Seelsorge und anderen Kooperationspartnern zusammen und haben gemeinsam das Projekt „Islamische
Seelsorge in Essen“ ins Leben gerufen. Unser Ziel ist es, eine institutionalisierte islamische Seelsorge in Essen
dauerhaft zu installieren und auch muslimischen Patientinnen und Patienten die Möglichkeit einer
islamischen Seelsorge anzubieten.

Schulung:

Frauen und Männer sind eingeladen, sich um einen Schulungsplatz zu bewerben. Die Schulung wird
durchgeführt von der Gesellschaft für Interkulturelle Seelsorge und Beratung (SIPCC) in Zusammenarbeit mit
unserem Verein medical muslim bridge e.V.. Der geplante Schulungstermin ist Herbst 2021. Die Schulung wird für
die Teilnehmenden kostenlos angeboten.

Anforderungen:

Wenn ihr euch für die Schulung interessiert, solltet ihr folgendes mitbringen:

▪ Offenheit, um mit Menschen verschiedener Glaubensgemeinschaften in Kontakt zu treten und mit
anderen Berufsgruppen im Krankenhaus zusammen zu arbeiten
▪ eine persönliche und emotionale Stabilität, um Menschen in Not zu begegnen und mit ihnen hilfreich
umgehen zu können
▪ Motivation, Zuverlässigkeit und Verantwortlichkeit
▪ Bereitschaft im späteren Einsatz zur Teilnahme an Besprechungen, Fortbildungen und Supervisionen
▪ sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
▪ grundlegende Fertigkeiten am PC (wie z.B. Internet-Recherchen, Gesprächsprotokolle erstellen, Umgang
mit Zugangsdaten und Kennwörtern)
▪ Kooperations- und Teamfähigkeit
▪ konzentriertes Zuhörvermögen
▪ private und berufliche Möglichkeit zur Teilnahme

wünschenswert, aber nicht zwingend:

▪ Mehrsprachigkeit
▪ aktives Engagement in einer islamischen Gemeinde in Essen

Bewerbungsverfahren:

Wenn ihr euch für eine Teilnahme an der Schulung interessiert, benötigen wir folgendes:

▪ Bewerbungsschreiben
▪ Lebenslauf
▪ Erweitertes Führungszeugnis
▪ ggf. für die Tätigkeit andere relevante Dokumente

Bei Interesse richtet ihr eure Bewerbung bitte nur per E-Mail an: seelsorge@islam-in-essen.de
Bewerbungsschluss ist der 31.05.2021.

Nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen und entsprechender Eignung erfolgt eine Einladung zum
Vorstellungsgespräch mit einer Auswahlkommission. Ihr erhaltet vorab einen Überblick über Inhalte und
Ablauf der Schulung.

Mit eurer Aufnahme in die Schulung werdet ihr aufgefordert,

▪ eine Schweigepflichtserklärung sowie eine Datenschutzerklärung abzugeben.
▪ dem Verein medical muslim bridge e.V. beizutreten.
▪ sich nach erfolgreicher Ausbildung für mindestens zwei Jahre zur aktiven ehrenamtlichen Mitarbeit zu
verpflichten.

Nach erfolgreichem Abschluss der Schulung erhaltet ihr ein Zertifikat durch die Gesellschaft für
Interkulturelle Seelsorge und Beratung (SIPCC) und werdet in die Liste der „Islamische Seelsorger*innen“
aufgenommen.

Ihr findet hier zudem den Bewerbungsaufruf mit detaillierteren Infos nochmals als PDF zum durchlesen und weiterleiten. Bei Fragen gerne an seelsorge@medicalmuslimbridge.de!

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

 

Zweite Arbeitssitzung „Forum muslimische Zivilgesellschaft“ am 27.01.2020

Am 27.01.2020 hatten wir als Verein die Möglichkeit, an der zweiten Arbeitssitzung „Forum muslimische Zivilgesellschaft“ im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW teilzunehmen. Die Veranstaltung wurde überwiegend zur Vorstellung und zum Vernetzen von Vereinen und Initiativen genutzt, die sich bereits seit Längerem für muslimisches ehrenamtliches Engagement einsetzen. Stellvertretend für den Verein nahm unser Vorstandsvorsitzender Selman Dikici an der Veranstaltung teil.

Interessante Beiträge und Gespräche prägten den Abend, bei denen wir bemerkenswerte Akteure kennenlernen konnten, so unter anderem das islamische Kompetenzzentrum für Wohlfahrtswesen e.V., die muslimische Akteure bei der Professionalisierung ihrer Arbeit beraten und unterstützen, das Begegnungs – und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen e.V., das verschiedenste Seminare und Workshops anbietet, sowie das interkulturelle Institut für Inklusion e.V., das sich für eine verstärkte Wahrnehmung der Bedürfnisse für Menschen mit Behinderung innerhalb der deutschen muslimischen Community einsetzt.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde das Potential, das in den Teilnehmern steckt, umso deutlicher und wir sind gespannt, welche Entwicklungen die Initiative des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW machen wird. Daher bedanken wir uns für die Einladung und werden uns auch in Zukunft weiterhin einbringen inshaAllah!

 

 

Stellenausschreibung Projektkoordination islamische Seelsorge

Salamun alaikum liebe Leute,
es freut uns, euch mitzuteilen, dass die islamische Seelsorge so langsam fahrt aufnimmt, alhamdulillah! In Kooperation mit der Kommission Islam und Moscheen in Essen e.V. (KIM-E), der Stadt Essen und dem Hospiz-Dienst der Uniklinik Essen stehen wir kurz davor, die islamische Seelsorge an der Uniklinik wieder einzuführen.
Da wir die bestmögliche Betreuung des Projektes gewährleisten wollen, suchen wir nach einer Projektkoordination, die mit uns das Projekt aufbaut und nachhaltig gestalten soll. Die Stellenbeschreibung ist mit angefügt. Falls jemand von euch oder eurem näherem Umfeld sich dafür interessieren sollte, kann er/sie sich gerne über die auf der Stellenbeschreibung angegebene E-Mail bewerben. Bei Fragen könnt ihr euch gerne an uns wenden!

Planungstreffen islamische Seelsorge

Salamun alaikum liebe Leute!

Nach monatelangen Beratungen, Gesprächen und Verhandlungen gemeinsam mit der Komission Islam und Moscheen in Essen e.V. (KIM-E), der Stadt Essen sowie der Hospiz-Arbeit des Uniklinikums Essen befinden wir uns in der finalen Phase zur Wiedereinführung der islamischen Seelsorge an der Uniklinik. Nach dem gestrigen Planungstreffen haben wir uns auf einen ungefähren Rahmen einigen können, den wir für die nächsten Schritte brauchen. Im nächsten Jahr werden weitere Treffen und Beratungen folgen, um die Seelsorge peu á peu wieder anzubieten.

Seit unserem Auftakttreffen Anfang diesen Jahres haben wir einen weiten Weg zurückgelegt und sind daher zuversichtlich, die islamische Seelsorge Anfang nächsten Jahres wieder anbieten zu können. Über aktuelle Entwicklungen halten wir euch nach wie vor auf dem Laufenden.

Anfang nächsten Jahres folgen weitere Informationen inshaAllah.  Ihr dürft auf die nächsten Schritte gespannt sein! 

Mordernisierung Mescid am Universitätsklinikum: Phase II

In der vergangenen Woche starteten wir die Phase II der Mescid Moderniesierung.

Neben einer kompletten Grundreinigung des Raumes durch Vereinsmitglieder wurden neue Regale, Vorhänge und Stuhle bestellt. Diese werden in den kommenden Tagen durch unser Mescid-Team installiert.

Wir sind zur Zeit im Umbau

Sehr geehrte Besucher,

vielen Dank für den Besuch unserer Webseite. Wir sind aktuell im Umbau und werden zeitnah alle Veranstaltungen und Bilder veröffentlichen.

logo_quadrat

© 2019 All rights reserved. medical muslim bridge e.V. | Impressum | Datenschutz